Durch die Gegend | Mit Sarah Bosetti an der Spree

1:10:25
 
Partager
 

Manage episode 301065503 series 2527032
Par Viertausendhertz, découvert par Player FM et notre communauté - Le copyright est détenu par l'éditeur, non par Player F, et l'audio est diffusé directement depuis ses serveurs. Appuyiez sur le bouton S'Abonner pour suivre les mises à jour sur Player FM, ou collez l'URL du flux dans d'autre applications de podcasts.
Laute Ausrufe und “ausladende Gesten” sind nicht ihr Stil. “Ich sage die Dinge leise, weil ich laute Absichten habe”, sagt Autorin und Satirikerin Sarah Bosetti. Seit über 10 Jahren steht sie auf deutschen Bühnen und ist regelmäßiger Gast bei „Extra 3“, „Die Anstalt“, „Mitternachtsspitzen“ oder “Nuhr im Ersten”. Sarah Bosetti ist charmant, bissig und unbequem: Feminismus und Rassismus sind da ideale Themen. Für ihren letzten Roman „Ich hab’ nichts gegen Frauen, du Schlampe!“, hat sie Hasskommentare gegen sich in Liebeslyrik verwandelt. “Menschen waren mir nie geheuer”, sagt sie und Humor zu zeigen hat sie erst auf der Lesebühne gelernt. An der Spree erzählt sie Christian Möller warum sie keine Alleinunterhaltern ist und ihre Texte früher immer düster waren. Ein Spaziergangs-Talk über Küchenpsychologie im Park, das Texteschreiben um Mitternacht, die Unmöglichkeit auf der Bühne eine Rolle zu spielen und warum Scheitern nicht cool ist.
WERBUNG:
Partner dieser Folge ist die ZEIT-Stiftung mit “Zeitgeister - Der Podcast für Musik, Kulturgeschichte und Gegenwart”.
zeit-stiftung.de
Komm’ in den Klub Viertausendhertz:
klub.viertausendhertz.de
Viertausendhertz Shop:
shop.viertausendhertz.de
Gib uns eine Bewertung bei Apple Podcasts:
apple.co/2KPJ51x
Folge uns bei Spotify:
spoti.fi/2QPtjaO
Kontaktiere uns in Social Media:
twitter.com/4000hertz
facebook.com/viertausendhertz
instagram.com/viertausendhertz

436 episodes