15. Auf den Spuren der Einsamkeit

1:32:54
 
Partager
 

Manage episode 304265751 series 2641133
Par Bruno Glöckner, Jakob Scheich, Bruno Glöckner, and Jakob Scheich, découvert par Player FM et notre communauté - Le copyright est détenu par l'éditeur, non par Player F, et l'audio est diffusé directement depuis ses serveurs. Appuyiez sur le bouton S'Abonner pour suivre les mises à jour sur Player FM, ou collez l'URL du flux dans d'autre applications de podcasts.

Wir sind im Kosmos, doch wo stehen wir? Und wie zu uns selbst? Und wie mit- und gegeneinander? Vielleicht stehen wir am Rande, am Abrand? Bruno und Jakob wollen zu Rande kommen und sprechen über Einsamkeit. Wir sind alle religiöse Kleingärtner (geworden). Ein Obdach müssen wir uns heute vielleicht selbst bauen. Georg Simmel erklärt die Entfremdung voneinander in den Großstädten. Gehört Einsamkeit dazu, oder lässt sie sich heilen? Beides - wahrscheinlich. Obwohl die Stoiker wie immer ihr Diktum zum besten geben: Stellt euch doch nicht so an. Und mal wieder: Freiheit ist ein zweischneidiges Ideal, vor allem aber: Ein Ideal! Wir sollten ihm nicht unsere Gesundheit opfern. Selbiges gilt für die Gesellschaft: Je besser sie "funktioniert", desto kränker werden die Menschen, die dieses Funktionieren garantieren. Also: Ganz einsam sind wir hoffentlich erst im Tod.

Einst waren echte Beziehungen eine Notwendigkeit. Heute meinen wir uns dieser Notwendigkeit entledigt zu haben, und inszenieren Beziehungen in einer fragwürdigen Realität. Und schließlich landen wir bei einer großen Scham. Doch dazu ein andermal!

_____________

Inhalt:

00:00:00 Nietzsche in Sils-Maria

00:02:20 Einleitendes zur Einsamkeit

00:12:30 Einsamkeit und Moderne - Simmel u.a. - Spaßgesellschaft, Partygesellschaft

00:30:40 Allgemeines und Singuläres - Simmel und Reckwitz

00:37:22 Rolle von Staat und Gesellschaft - Diana Kinnert

00:46:10 Kommunkation, Medien - McLuhan, Plessner

01:05:55 DIE POPMUSIKANALYSE mit Maxim Klusch - "I" vermisst "You"

01:10:33 Selbstverleugnung als moderne Subjektivität - Adorno/Horkheimer

01:17:42 Betrübtheit? - Bitte keine Ethik des Ertragens!

01:30:36 Abschied - Der Einsamste

______________

Wir empfehlen:

The Great Gatsby (F. Scott Fitzgerald, 1925)

The Crowd - "Ein Mensch der Masse" (King Vidor, 1928)

Lost in Translation (Sophia Coppola, 2003)

Family Romance, LLC (Werner Herzog, 2019)

Die Großstädte und das Geistesleben (Georg Simmel, 1903)

Zur Frage menschlicher Beziehungen in der modernen Kultur (Helmuth Plessner, 1959)

Die neue Einsamkeit. Und wie wir sie als Gesellschaft überwinden können (Diana Kinnert, 2021)

_______________

Wir danken dem Nietzsche-Haus in Sils Maria im Engadin für die Gastfreundschaft!

Wie immer auch danke an @leon.scheich für unsere Logos!

33 episodes